e-technik

Die "E-Technik" nach Peter Hanke ist eine Behandlung für Kinder und Erwachsene auf entwicklungskinesiologischer Grundlage. Das heißt, sie orientiert sich am "normalen" Bewegungsapparat des Menschen im 1. Lebensjahr.

Durch bestimmte Ausgangsstellungen in Rücken-, Bauch-, und Seitenlage wird bei dem Patienten ein "Reflexkriechen und Reflexdrehen", was bei jedem Menschen vorhanden ist, ermöglicht.

Mit Hilfe von festgelegten Druckpunkten ("Aktionsverstärkern") werden komplexe Muskelketten aktiviert, die dem Gehirn die Möglichkeit geben, physiologische Bewegungsabläufe zu erkennen und auszuführen.

Ziel ist es:

  • Wirbelsäule und Gelenke in physiologische Positionen zu bringen

  • differenzierte Muskelarbeit zu bahnen

  • die Atmung zu verbessern

Durch seine ganzheitliche Wirkungsweise ist die "E-Technik" sehr gut bei neurologischen Erkrankungen einsetzbar. Ebenso bei allen chirurgischen und orthopädischen Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke.